Kostenlose Lieferung ab 130 € Kauf
Menü

Kaviarverkostung

Kaviar… und was dazu?

Kaviar benötigt keine Zutaten, er hat genug an sichselbst.  Aber er bleibt mit einer Mythologie beladen, deshalb ist die Verkostung begleitet von einem richtigen Ritus.  Aufbewahren soll man ihn im kältesten Teil der Kühlschrank (4°C).  Nach der Eröffnung der Büchse soll man ihn innerhalb von 24 Stunden verzehren.  Immerhin sollte man ihn eine halbe Stunde Zeit geben um lauwarm zu werden.  Rund 10°C gibt Kaviar seine besten Aromas ab.  Setzen Sie die ursprungliche Büchse auf ein Eisbettchen.  Dieses Eis befindet sich in Materiale welche die Knappheit von Kaviar benachdrücken: Perlmutter, Porzellan... Zum Servieren sollen Sie Metall vergessen!  Es oxidiert.  Benützen Sie Löffel in Perlmutter, Holz, oder sogar Plastik.

Kaviar kann man auf neutralem gerösteten Brot oder auf Blinis servieren (eventuell ein weinig sanfte Butter hinzufügen, nicht gesalzt, weil Kaviar bereits gesalzt ist).

Kaviar kann man ebenfalls in Rezepten benutzen, um den Geschmack von anderen Lebensmitteln zu erhöhen: Kartoffeln, Pastas, Fisch… aber selber ist er ein raffinierten kostliche Schussel, deswegen raten wir an ihn so oft wie möglich als alleingericht zu essen.

Auch in den Gläsern soll die Einfachkeit herrschen.  Ein Eiskalter Wodka, ein neutraler Alkoholischer Getränk ist ideal (sehen Sie die Wodkarubrik).  Champagne (nicht gezuckert, sehen Sie die Champagnerubrik), oder trochneter Weisswein können den Wodka gut ersätzen.  Meiden Sie parfumierten Wein, er rivalisiert mit dem Kaviar.

Une bonne dégustation de CaviarEinen Kaviar auswählen, bei jeder Gelegenheit passend.  Belugakaviar, Baerikaviar, jede Kaviarsorte hat einen anderen Geschmack.  Jederman wird diesen Geschmack gemäß seiner Vorliebe schätzen.

Ein Jodton, ein Nussengeschmack, eine schwache Säure von Zitrusfrüchten… Wenn man zum ersten Mal Kaviar verkostet, ist es eine Kunst den Gaumen mit diesem neuen Geschmack Bekanntschaft machen zu lassen.  Dazu nimmt man am liebsten einen Kaviar mit gelassemem, schwach jodiertem Geschmack.

Zu einer ersten Bekanntschaft, allein, beginnen Sie mit einer kleinen Quantität: 20 oder 30 Gramm… Zu zweit, teilen Sie dann eine Büchse von 50 Gramm.  Es wird nicht genügen zu Ihrer Begierde, und rasch werden Sie nicht an einer dobbelten Portion widerstehen können.

Mit mehreren Personen zusammen, wird man mit Begierde und Aufregung mehrere Malen mit dem Löffelchen in die Büchse von 125 Gramm schaufeln.

Aufbewahrung von Kaviar
Kaviar ist genau so empfindlich wie ihre Geschmackpapillen beim Kosten von Kaviar.  Deswegen soll man ihn gut aufbewahren: kalt, zwischen 0° bis 4°.

Äußerst wichtig: Kaviar wird nie aus seiner prestigereichen Büchse genommen, bevor oder während der Verkostung.  Der Geschmack könnte sich völlig ändern.  Holen Sie ihn aus dem Kühlschrank heraus bis er 8° erreicht.  Dies ist die ideale Temperatur zum Genießen von der Sämigkeit und der Festigkeit der kleinen knusprigen Körnchen, welche ein unvergleichbare Geschmackerlebnis verursachen.  Kaviar verkosten.

Metallen Löffelchen und Schüsselchen sind nicht geeignet zum Kaviarkosten.  Sie oxidieren die Körnchen.  Die Körnchen verlieren ihr exclusives Aroma.

Nehmen Sie eine Schussel, und füllen Sie die mit aufgestapeltem Eis.  Setzen Sie die Büchse im Mitte davon.

Legen Sie für jede ein Löffelchen bereit, entweder aus Perlmutter, oder vergoldet, damit das Aroma erhalten bleiben würde.

Die Verkostung soll für jeder ein exclusives und intensives Moment sein, deshalb sollen Sie mit Kaviar Champagne, eiskaltem Wodka oder Weißwein servieren.

Auf diese Weise werden die komplexen Geschmäcke erhalten bleiben, oder sogar verbessern.  Bei der Verkostung darf man auch warme Toasts oder Blinis anbieten.

Zu vermeiden Fehler:
*  Zitronen hinzufügen.  Die sind abträglich für den Kaviargeschmack,
* Kaviar soll man nie aufwärmen oder Kochen.
* Den Löffel aufrecht in die Kaviarbüchse setzen, dadurch werden die Körnchen brechen.  Man soll das Löffelchen wagerecht gegen die Eierchen gleiten lassen.

Kosten sie den beluga selection kaviar - Und sonnst nichts anderes!

deguster-caviar-belugaDieses Gericht ist das Goldstuck.  Im Mund bieten die Körnchen Wiederstand, aber sind trotzdem schmelzend.  Ideal für Kenner und Liebhaber!  Warum sollte man riskieren seinen Geschmack umzubiegen?

Nur wenn er gegessen wird, lässt Kaviar seine Magie entdecken.  Er wird serviert in seiner originalen Büchse, auf einem Eisbettchen, und wird innerhalb von 30 Minuten nach dem Verlassen des Kühlschranks gegessen.

Damit man den Geschmack und das Sämige des Kaviars behalten soll, ist das Respektieren bestimmter Regeln der Kunst notwendig.  Kaviar mit Beluga Sélectionqualität ist sehr empfindlich, und verlangt einige Vorsorgen beim Servieren.

Zuert ist es notwendig den Kaviar zu lagern bei -2° bis 4° C, und man soll ihn innerhalb von 4 Wochen verzehren, und nach dem Öffnen der Büchse innerhalb von 48 Stunden. 

Mit dem Löffel ist es noch besser….
Man nimmt ein kleines Löffelchen von Perlmutter, oder von Horn, sogar von Plastik, und man schaufelt, damit man die Körnchen nicht brechen würde, wagerecht, und mit Vorsicht.  Dann werden die Eier auf die Zunge gelegt, damit man von der Textur genießen könne.  Danach bricht man die Körnchen gegen dem Gaumen, und werden die Aromas freigegeben.

Das Körchenmembran ist sehr fein und zerreißt schnell.  Die Aromas des Meeres werden wiedererkennt, und das Ganze schwächt ab, und schmelzt im Mund.  Servieren Sie dazu einen erstklassigen Wodka.  Hier ist TSARSKAYA GOLD eine Bedingung.